Aktuelle Termine

Den (Sprachen)unterricht mithilfe einfacher Progammierungen vielfältig gestalten

In der Fortbildung werden zunächst die Grundlagen von Making und insbesondere pädagogischem Making als Konzept für den Unterricht dargestellt. Den Teilnehmer*innen wird die Relevanz von Programmierungen in unserem Alltag aufgezeigt. Sie lernen den Aufbau einfacher Programmierungen sowie unterschiedliche Programmiersprachen kennen. Mithilfe einer bildungsorientierten visuellen Programmiersprache entwickeln die Teilnehmenden eine Umgebung, die insbesondere für den Sprachenunterricht geeignet ist. Durch die einfache Bedienbarkeit der blockbasierten Programmiersprache liegt der Fokus auf der inhaltlichen Auseinandersetzung (Lerngegenstand). Ferner wird der Einsatz einfacher Entwicklungsumgebungen für unsterschiedliche Unterrichtsinhalte diskutiert.

Die Daten zur Teilnahme erhalten Sie nach Registrierung per E-Mail.

Bitte klicken Sie kurz vor Beginn der Veranstaltung auf den übermittelten Meeting-Link und klicken Sie dann auf „Teilnehmen“.

Fragen zum Wochenplan oder Buchungswünsche für einen geschlossenen Personenkreis?

Stefanie Lotz
fortbildung@bildung.hessen.de

Fragen zum Wochenplan oder Buchungswünsche für einen geschlossenen Personenkreis?

Stefanie Lotz
fortbildung@bildung.hessen.de

Anmeldung