Aktuelle Termine

Exzessive Social Media Nutzung (Philipps-Universität Marburg)

Unser Alltag ist geprägt von digitalen Medien. Das Handy organisiert den Alltag und ist gleichzeitig ein wichtiges Handwerkszeug für die Schule und die Freizeit geworden. Nicht nur während der Corona-Pandemie wird über diverse Apps auf dem Smartphone, wie WhatsApp, Instagram und Co., kommuniziert. Momente der Langeweile werden mit diversen Spielen, Apps oder Social Media Angeboten überbrückt.

Doch welche Auswirkungen hat die verstärkte Mediennutzung auf Kinder und Jugendliche? Wie sieht die psychosoziale Situation von Schüler:innen aus? Was kann ich, als Lehrkraft oder pädagogisches Personal, präventiv tun, damit die Mediennutzung nicht zum Problem wird?

Wenn Konflikte um die Mediennutzung eskalieren, wird häufig gesagt: „Du bist doch süchtig!“ Doch: Ist das so? Wann spricht man von einer Abhängigkeit? Welche Faktoren begünstigen eine problematische Nutzung? Was ist das Faszinierende an Social Media und dem Computerspiel? Was sagt die Wissenschaft? Welche Regeln helfen bei der Vorbeugung und wo gibt es Unterstützung? Diesen und weiteren Fragen geht der Vortrag auf die Spur.

Fragen zum Wochenplan oder Buchungswünsche für einen geschlossenen Personenkreis?

Helen Gehling
fortbildung@bildung.hessen.de

Fragen zum Wochenplan oder Buchungswünsche für einen geschlossenen Personenkreis?

Stefanie Lotz
fortbildung@bildung.hessen.de

Anmeldung


Hinweise zur Teilnahme

  • Die Daten zur Teilnahme erhalten Sie nach Ihrer Buchung per E-Mail.
  • Bitte rufen Sie kurz vor Beginn der Veranstaltung den übermittelten Meeting-Link auf und klicken Sie dann auf die Schaltfläche „Teilnehmen“.