Aktuelle Termine

„Fake News“: Umgang mit Desinformation in sozialen Medien (Philipps-Universität Marburg)

Die Bezeichnung „Fake News“ gilt als Schimpfwort für einen verfälschenden Journalismus. Im Grunde handelt es sich bei „Fake News“ um Desinformationen, die gezielt verbreitet werden. Die Verbreitung findet in der Regel außerhalb der etablierten Medienkommunikationen der Massenmedien durch die sozialen und virtuellen Netzwerke statt. Durch social media, deren Konnektivität und die Geschwindigkeit der Informationsverbreitung erhalten die Desinformationen eine bedrohliche Dimension. Aus diesem Grund will die Fortbildungsveranstaltung eine Hilfestellung beim Umgang mit diesen Desinformationen geben. Vorgestellt werden die Kategorien eines guten Journalismus, Nachprüfbarkeit von Nachrichten, Analysehinweise zu Fake News und die Arbeit mit den unterschiedlichen Faktenfindern.

Fragen zum Wochenplan oder Buchungswünsche für einen geschlossenen Personenkreis?

Helen Gehling
fortbildung@bildung.hessen.de

Fragen zum Wochenplan oder Buchungswünsche für einen geschlossenen Personenkreis?

Stefanie Lotz
fortbildung@bildung.hessen.de

Anmeldung

Buchungen für diese Veranstaltung sind noch nicht oder nicht mehr möglich.

Hinweise zur Teilnahme

  • Die Daten zur Teilnahme erhalten Sie nach Ihrer Buchung per E-Mail.
  • Bitte rufen Sie kurz vor Beginn der Veranstaltung den übermittelten Meeting-Link auf und klicken Sie dann auf die Schaltfläche „Teilnehmen“.