Aktuelle Termine

KI und Verschwörungstheorien – eine kritische Reflexion für die Schule mit Praxisbeispielen

Waren Chemtrails oder Reptiloide vor einigen Jahren noch belächelte Nischenthemen, so sind sie mittlerweile auch einer breiteren Öffentlichkeit ein Begriff. Verschwörungsmythen haben mittlerweile Hochkonjunktur und können, trotz ihrer oft augenscheinlichen Absurdität, eine ernste Gefahr darstellen: Ihr oft antipluralistischer, rassistischer oder antisemitischer Inhalt kann zu einer Radikalisierung führen oder zur Ablehnung demokratischer Systeme.

Im Zeitalter der KI können sich Verschwörungstheorien schneller verbreiten und Fehlinformationen werden glaubhafter vernetzt. Hat man die Künstliche Intelligenz mit Falschaussagen und Hass gefüttert, gibt sie diese Informationen und Emotionen gesammelt so weiter. Sie wird zur Gefahr.

Doch die KI hat in diesem Bereich auch gewaltigen Nutzen, denn einige Systeme erkennen gezielt Verschwörungstheoretiker und helfen so die Verbreitung von Falschinformationen im Netz zu stoppen.

In dieser Fortbildung lernen Sie diese beiden Seiten der KI kennen, erfahren, wie man Verschwörungstheorien entlarvt und erhalten Ideen für den Unterricht wie zum Beispiel den spielerischen Umgang mit dem Thema über ein Quiz, Bingo und Comedy.

Weitere Module zum Thema KI, die Sie über den Wochenplan Fortbildung regelmäßig buchen können:

KI in der Schule – Modul: „ChatGPT – Austausch über Grenzen und Möglichkeiten“
KI in der Schule – Modul: „ChatGPT – Einstieg in ChatGPT für Lehrkräfte“
KI in der Schule – Modul: „ChatGPT in sprachlichen Fächern nutzen – Ideen und Prompts“

KI in der Schule – Modul: „KI-kreativ – spannender Kunstunterricht mit modernen Medien“
KI in der Schule – Modul: „Bild-KI und Fake News – Herausforderungen für den Politik- und Geschichtsunterricht“
KI in der Schule – Modul: „KI-Bildmanipulation erkennen: Wie wir uns schützen können!“

 

# ChatGPT  # Chat GPT  # Chatbot  # KI  # Künstliche Intelligenz  # Bild-KI  # BildKI  # Bild KI #KI und Verschwörungstheorien

Material:

Handreichung „Künstliche Intelligenz (KI) in Schule und Unterricht“ des Hessischen Kultusministeriums

Möchten Sie sich vor der Fortbildung schon einarbeiten?

Mit Buchung der Fortbildung erhalten Sie Zugang zum Fortbildungskurs auf Moodle mit Material und Zusatzinformationen zur Vorbereitung.

Inhaltliche Vorkenntnisse:

keine

Technische Voraussetzungen:

Es handelt sich um eine Online-Veranstaltung mit der Software BigBlueButton.

Mit Ihrer Einwahl nehmen Sie die Datenschutzerklärung (https://dms-portal.bildung.hessen.de/bbb/dsbbb.pdf) zur Kenntnis und stimmen der darin vorgestellten Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu.

Alle Teilnehmenden können sich über die Funktionen der Videokonferenz-Software aktiv und live einbringen. Wir empfehlen Ihnen die Nutzung eines Chrome-basierten Browsers.

Für die Teilnahme benötigen Sie:

  • einen Computer mit Mikrofon und Lautsprechern
  • Empfehlenswert ist die Nutzung eines guten Headsets.
  • Die Kommunikation im Online-Seminar wird unterstützt durch visuelle Präsenz, die Nutzung einer Kamera ist sinnvoll, aber keine Voraussetzung zur Teilnahme.

Hinweis: Die Teilnahme an diesem Seminar ist auch mit einem anderen Internetbrowser, mit einem Tablet oder Smartphone möglich, jedoch sind dann möglicherweise wichtige Funktionen der Online-Veranstaltungs-Software eingeschränkt.

Fragen zum Wochenplan oder Buchungswünsche für einen geschlossenen Personenkreis?

Helen Gehling
fortbildung@bildung.hessen.de

Fragen zum Wochenplan oder Buchungswünsche für einen geschlossenen Personenkreis?

Stefanie Lotz
fortbildung@bildung.hessen.de

Anmeldung


Hinweise zur Teilnahme

  • Die Daten zur Teilnahme erhalten Sie nach Ihrer Buchung per E-Mail.
  • Bitte rufen Sie kurz vor Beginn der Veranstaltung den übermittelten Meeting-Link auf und klicken Sie dann auf die Schaltfläche „Teilnehmen“.